Gedanken rund um Marketing, E-Business und deren Einflüsse auf unser tägliches Leben.

Jeder kennt das – am Beginn des Geschäftsjahres bekommt man wieder ein gewisses Budget zugeteilt – meist ein bisschen weniger als im Vorjahr, außer man hat den Fehler gemacht – nicht alles zu „verprassen“ , dann erhält man gleich ein gutes Stück weniger.
Unser Marketingbudget wurde heuer nur ein „bisschen“ (Marketingbudget kann man eigentlich ja nie genug haben)  gekürzt und nachdem wir dieses Budget erhalten haben, stellen wir uns – wie jedes Jahr – die Frage: Lohnen sich gewisse Investitionen oder könnten wir das Geld sinnvoller verwenden, da manches kein direktes Ergebnis vorweisen können. Tja unsere Mühlen drehen sich wirklich langsam – wir diskutieren wirklich jedes Jahr – mit dem Ende vom Lied, dass unser Chef meint: „Ach schaun wir uns das mal ein Jahr an, wenns nicht passt dann streichen wir es im nächsten Jahr.“  Dieses Spiel spielen wir mit Sicherheit auch nächstes Jahr wieder.

Aber warum?

Meiner Meinung ist in der heutigen Marketingwelt Social Networking äußerst wichtig, dies muss man aber zum Beispiel nicht auf einer großen Messe tun, wo immense Standgebühren, Mitarbeiterkosten, Verpflegungskosten usw. anfallen – ich glaub jeder Messeaussteller weiß wovon ich rede.

Ist es wirklich notwendig auch dabei zu sein nur um der Konkurrenz zu zeigen, dass man da ist.  Kann man dieses Geld nicht gewinnbringender mit Hilfe der neuen Medien investieren?
Unsere „alten Hasen“ meinen, dass ein Fernbleiben unmöglich sei – man muss Vorort sein und alle Kontakte pflegen.
Wir Jungen verstehen das eher weniger – es kann uns aber auch keiner erklären und das Argument – es war halt immer so – ist mir definitiv zu wenig.

Vielleicht kann mir von euch jemand helfen: Kann man alteingesessene Marketinginstrumente teilweise oder ganz durch neuere, billigere ersetzen ohne dadurch einen Schaden zu erleiden? Seht ihr das nicht so, dass man dieses Geld zukünftig besser investieren kann oder greift unsere Generation schon zu sehr auf die neuen Medien zurück, dass wir ev. überteuerte aber bewährte Marketinginstrumente nicht mehr zu schätzen wissen.

Ich wünsch euch noch einen schönen Abend.

Kathi

^sy

Advertisements

Kommentare zu: "Wie investiert man Geld richtig?" (3)

  1. peter hofer schrieb:

    Kann man wirklich das so „einfach“ sehen und sagen: alte Marketinginstrumente weg und neue her?
    Ist wirklich die Nutzung neuer Medien billiger? Oder verleitet der nur oberflächlich geringe Aufwand dazu zu glauben, dass es preisgünstiger ist?
    Der Vorteil einer Messe ist, dass sie zu Ende geht. Es gibt Anfang und Ende. (und jeder, ob Austeller, Besucher oder Veranstalter ist froh darüber) Bei einem Web 2.0 Auftritt hingegen ist das Ende nicht abzusehen. Kann man es sich als Unternehmen leisten eine Kampagne via zb. Facebook zu starten und nach Ablauf der Kampagne den Facebook-Auftritt wieder löschen?

    Auch sehe ich das eher als grundlegende Diskussion wie Riepls Gesetz und Faulstichs Gegenargumentation in Bezug auf die Lebensdauer von Medien. Der Eine, Riepl, behauptet neue Medien verdrängen alte Medien nie zur Gänze, sondern es gibt immer ein Nebeneinander, der Andere, Faulstich, jedoch behauptet das Gegenteil, Medien lösen einander ab so dass was einmal Stand der Dinge war vollkommen verschwindet.

    • Danke für die Buchtips! Ich werde mir die Bücher der Herren Riepl und Faulstich mal zu gemüte führen.
      Ja es stimmt mit Sicherheit, dass Messen gegenüber den neuen Medien manche Vorteile haben – zb. den persönlichen Kontakt zu Kunden. Eine gute Strategie wäre wahrscheinlich die Vorteile von altbewährtem und neuem zu kombinieren – dh ich werde Riepl zuerst lesen.
      Inwieweit jetzt die neuen Medien wirklich billiger sind ist schwer zu sagen – natürlich ist hier wiederum die Zeitspanne und der Aufwand ausschlaggebend.
      In der Internet World Business war in der Ausgabe vom 21.02.2011 ein interessanter Artikel über Sociale Media-Netzwerke:
      Zusammengefasst wird über die Reichweite von verschiedensten Netzwerken diskutiert. In Großen Netzwerken wie Facebook ist man ein Anbieter von vielen, aber es besteht auch die Möglichkeit kleiner spezifischer Netzwerke, die kostengünstiger und exklusiver sind und mehr Aufmerksamkeit bringen.
      Mittlerweile glaube ich, dass man nicht generell sagen kann ALTE oder NEUE Marketinginstrumente – sondern es gibt Branchen wo sich die neuen Medien besser eignen und dann wiederum gibt es Branchen bei denen die altbewährten Methoden fruchtbarer sind und der Einzug moderner Marketinginstrumente noch ein bißchen auf sich warten lassen wird. ^sy

  2. […] Woche hab ich mir bereits einmal Gedanken über dieses  Thema gemacht – heute gibt es eine Fortsetzung davon, da ich für mich neue Erkenntnisse gewonnen habe, […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: