Gedanken rund um Marketing, E-Business und deren Einflüsse auf unser tägliches Leben.

Ich persönlich bin ja wirklich nicht so der Typ Mensch, welcher Privat unzählige Newsletter abonniert und diese dann ungelesen in den Spam verschiebt.
Im beruflichen Alltag ist es aber ein Teil meiner Arbeit, dass ich mir die Newsletter – besonders die der Konkurrenten – durchlese. Jeden Tag durchforste ich eine gerade noch überschaubare Anzahl von Newslettern. Diese analysiere ich dann und vergleiche die Preise und die Produkte.

In meinem Unternehmen haben wir eine Person für die Erstellung und Gestaltung von Newslettern beauftragt. Die Newsletter-Themen stehen bereits viele Wochen vor Erscheinung des Newsletters fest. Es kommt nur sehr selten zu Änderungen. Wir versenden 2 mal wöchentlich Newsetter – was übers Jahr gerechnet bedeutet – wir brauchen 104 Themen. Mein Kollege hat teilweise nur wenige Tage für die Erstellung und Gestaltung eines Newsletters Zeit. Hierfür müssen vorab natürlich immer die passenden Produkte und Preise bzw. Aktion verwendet werden. Danach muss das Layout erstellt und der Newsletter versendet werden. Dieser Aufwand nimmt einige Tage Arbeit in Anspruch und das Verfahren beginnt dann immer wieder von Vorne.
Da ich behaupte, dass die meisten Leute den Newsletter ungelesen löschen obwohl sehr viel Aufwand dahinter steht, habe ich mich Privat also nur für Newsletter angemeldet, welche ich auch lese.
Mein neuester Vorschlag beim Marketing-Meeting war, dass nicht jeder Kunde alle Newsletter erhalten soll, sondern wir diese nach Interessengebiete aufteilen. Diese könnte eine gute Methode sein, damit nicht so viele Newsletter im Müll landen und sich die Kunden nicht genervt fühlen. Der Vorschlag ist grundsätzlich gut angekommen, aber jetzt benötigen alle Mitarbeiter eine kurze Überlegungszeit um zu Überlegen, wie wir dieses Vorhaben am Besten umsetzten.
Hat jemand von euch auch derartige Erfahrungen mit „personalisierten Newsletter“ und was haltet ihr davon.

Lg
Kathi

^mr

Advertisements

Kommentare zu: "Personalisierte Newsletter" (2)

  1. Hallo Kathi,

    denke, es kann super klappen, wenn ihr eine gute, IT-gestützte CRM-Lösung habt, in die jeder der Kundeninfos hat, diese auch brav einpflegt.

    LG Andrea.

  2. Hallo Andrea,

    vielen Dank für die Information. Wir haben ja ansich ein CRM, aber für unser Vorhaben leider nicht Ideal. Aber vielleicht wird das ja dann bald ersetzt.

    Lg Kathi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: