Gedanken rund um Marketing, E-Business und deren Einflüsse auf unser tägliches Leben.

„HTTP 404 Not Found
Die von Ihnen angeforderte Seite existiert nicht auf diesem Server.“

Das ist wohl jedem von uns schon einmal passiert – die angewählte Seite existiert nicht. Für den Nutzer zwar ärgerlich, den Webseitenbetreiber dagegen noch mehr, hat er doch den Fehler auf irgendeine Art selbst verursacht.

Andererseits kann man diesen Fehler – ist er einmal passiert – auch nutzen, um den Kunden eben nicht zu verlieren. Ihn vielleicht sogar noch mehr vom eigenen Potential zu überzeugen.

Hier ein paar Tipps, wie man die Error-Page kundenfreundlicher gestalten kann:

  • Annehmen. Auch das ist ein Teil der Webseite, wenn er auch in der Regel eher stiefmütterlich behandelt wird. Mit einem, dem gesamten Webauftritt angepassten Look, wirkt er schon gar nicht mehr so abschreckend.
  • Links. Die Error-Page mit diversen weiterführenden Links (Home-Button (!), usw.) versehen, um dem Nutzer einen „Ausweg“ zu bieten. Nicht alle Wege führen nach Rom, sollten es aber.
  • Kontakt. Was wäre das Internet ohne den ständigen Dialog? Der Nutzer sollte hier die Möglichkeiten haben, mit uns in Verbindung zu treten. Jedes Feedback ist besser als kein Feedback!
  • Suche. Warum nicht auf der 404-Seite ein Suchfeld einfügen?
  • Entschuldigen. Auch wenn’s schwer fällt. Am Ende sind wir Webseitenbetreiber verantwortlich, wenn sowas passiert.

Je besser die Seite gestaltet ist, umso eher bzw. länger bleibt der Benutzer. Wie originelle 404-Seiten aussehen können, seht ihr hier http://www.plinko.net/404/area404.asp.

Habt ihr bereits eine originelle Error-Page?

Liebe Grüße

Kathi

^CM

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: